Als Ausländer stimmen

Drucken
Teilen

Das Stimm- und Wahlrecht ausländischer Mitglieder der evangelischen Landeskirche wird im Thurgau liberalisiert. Bis anhin sah die Verordnung des Evangelischen Kirchenrats Thurgau vor, dass Ausländer mit der (unbefristeten) Niederlassungsbewilligung automatisch das Stimm- und Wahlrecht in Kirchensachen erhalten. Neu werden auch Ausländer mit einer (befristeten) Aufenthaltsbewilligung in die Regelung einbezogen. Die Neuerung gilt ab 1. Januar 2018. (ck)