Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Alkoholsucht und Hirnschlag

Weinfelden Die Kontaktstelle für Selbsthilfe Thurgau baut zwei neue Selbsthilfegruppen auf. Die eine richtet sich an Alkoholiker, die mit dem Trinken aufhören möchten. In der andern tauschen sich Angehörige von Patienten aus, die einen Hirnschlag oder eine Hirnblutung erlitten haben.

In der Alkoholikergruppe suchen Männer und Frauen Wege, um die Bremse zu ziehen und sich ein neues, alkoholfreies Umfeld zu schaffen. Wichtig ist es, gemeinsame Ziele zu erreichen. Das könnte der Umgang mit dem Suchtdruck sein, die Stärkung des Selbstvertrauens, die Angst vor einem Rückfall zu reduzieren, die neue Freude am Leben zu teilen und dessen Sinnhaftigkeit zu erkennen. Die Gruppe hat keinen religiösen Hintergrund. Die Anonymität ist gewährleistet. Es reicht, wenn man sich mit dem Vornamen anmeldet.

Ein Hirnschlag verändert von einem Moment zum anderen das Leben. Der kranke Mensch befindet sich in ärztlicher Behandlung, bekommt alle nötigen Therapien. Angehörige sind auch betroffen, werden aber oft nicht wahrgenommen und in den Heilungsprozess einbezogen. Sie kämpfen mit Existenzangst, Hilflosigkeit, Überforderung und suchen einen Weg im Umgang mit der veränderten Lebenssituation und der Schwierigkeit, mit dem Kranken zu kommunizieren. (Anmeldung Tel. 071 620 10 00 oder info@selbsthilfe-tg.ch). (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.