AADORF: Sie trotzen der Kälte

Morgen beginnt die Sommersaison 2016 im Freibad Aadorf. Dieses Jahr ist der Saisonstart wegen der Hallenbadsanierung so früh wie noch nie. Alice und Arthur Stacher führen wieder das Restaurant.

Kurt Lichtensteiger
Drucken
Teilen
Das Pächterpaar Alice und Arthur Stacher ist bereit für die Saison. (Bild: Kurt Lichtensteiger)

Das Pächterpaar Alice und Arthur Stacher ist bereit für die Saison. (Bild: Kurt Lichtensteiger)

AADORF. Nach vier Jahren Unterbruch übernehmen Alice und Arthur Stacher erneut die Leitung des Schwimmbad-Restaurants. «Wir freuen uns auf die neue Herausforderung und danken für die vielen positiven Rückmeldungen aus der Bevölkerung, die wir für unseren Entscheid erhalten haben», sagt «Turi» Stacher, ehemaliger Aadorfer Schulpräsident und Brigadier, nun zuständig für das Essen sowie die Gesamtorganisation. Für die beiden bestehe der Anreiz darin, aus dem kleinen 50jährigen Kiosk das Optimum herauszuholen und für einen erfolgreichen Saisonbetrieb zu sorgen. Dass dies nicht einfach ist, hätten die Erfahrungen der letzten Jahre gezeigt.

Das abgelegte Credo kommt in der gegenwärtig veränderten Aadorfer Gastroszene einem Glücksgriff gleich, haben doch nicht weniger als drei Aadorfer Gartenwirtschaften vorübergehend dicht gemacht. Badegäste, Sonnenanbeter wie auch nicht badende Passanten – diese bei freiem Eintritt – seien für einen Znüni, fürs Mittagessen oder einen Nachmittagskaffee herzlich willkommen.

Eröffnungsapéro am 8. Mai

In den letzten Tagen sah es mehr nach Winter als nach Sommer aus. Darauf ist man gerüstet, präsentieren sich doch die Anlagen in einem Topzustand: genügend Schatten, sauberes Wasser, moderne Garderoben und ein familiäres Ambiente sind Voraussetzungen für ungetrübte Badefreuden. Ansprechperson und Teamleiter der Bäder Aadorf ist nach wie vor Urs Fischer, der unterstützt wird von den Teilzeit-Badmeistern Peter Pfister, Peter Wieser, Kalina Widmer und dem Kassenpersonal. Zuständig für den Gesamtbetrieb ist neu Roman Bausch, Chef des Amtes Kultur, Freizeit und Sport. Die Bevölkerung ist auf Sonntag, den 8. Mai, von 10.30 bis 12 Uhr – dies nur bei schönem Wetter – zu einem Eröffnungsapéro eingeladen. Da bietet sich Gelegenheit, Menschen und Anlagen kennenzulernen.

Zahlreiche Aktivitäten

Das Schwimmbad Aadorf ist nicht nur ein Ort der Begegnung, sondern auch sportlicher und vergnüglicher Aktivitäten. Dass immer etwas los ist, offenbart ein Blick ins Saisonprogramm: Kajakfahren, Wassersicherheitstest, Wettschwimmen, Auftritt der Eulach-Örgeler, Country-Line-Dance, Schnupper-Tauchen, Familien-Spielplausch, Schwimmlektionen und Vorträge. Am Mittwoch, 8. Juni (eventuell 15. Juni), findet wiederum ein Wassersicherheitscheck (WSC) statt. Aber auch mit dem WSC-Ausweis dürfen Kinder unter 10 Jahren nicht unbegleitet in die Bäder Aadorf. Details zu Anlässen liegen an der Kasse auf.

Wer vom 1. bis 8. Mai ein Saisonabo kauft, erhält einen Rabatt von 10 Prozent. Infos auch unter www.aadorf.ch

Aktuelle Nachrichten