70 000 Franken für humanitäre Hilfsaktionen

FRAUENFELD. Für das Jahr 2011 standen dem Departement für Finanzen und Soziales 150 000 Franken aus dem Lotteriefonds für humanitäre Hilfsaktionen zur Verfügung.

Drucken

FRAUENFELD. Für das Jahr 2011 standen dem Departement für Finanzen und Soziales 150 000 Franken aus dem Lotteriefonds für humanitäre Hilfsaktionen zur Verfügung. Von diesen sind bis Ende Jahr 80 000 Franken verteilt worden, so dass zum Jahresende die restlichen 70 000 Franken an verschiedene Hilfswerke vergeben werden konnten.

In diesem Jahr leistete der Kanton Thurgau in zwei Fällen Nothilfe. 60 000 Franken gingen an die Erdbebenopfer in Japan. Weitere 20 000 Franken spendete der Kanton Thurgau für die Hungersnot in Somalia. Die verbleibenden 70 000 Franken verteilt das Departement für Finanzen und Soziales in Beträgen von je 5000 Franken wie folgt:

• Terre des Hommes Kinderhilfe, Lausanne, Kampf gegen Mangelernährung bei Kindern im katastrophenanfälligen Patharpratima Block der Sundarbans in West-Bengalen, Indien;

• Stiftung Vivamos Mejor, Bern, Projekt Ciudadanía Bosa: Soziale Integration von Abfallsammler-Kindern, Bosa in Bogotá, Kolumbien;

• Solidar Suisse, Zürich, sauberes Trinkwasser für alle: Verbesserung und Erweiterung der Wassersysteme, El Salvador;

• Swisscontact, Zürich, Armutsreduktion dank Ausbildung im Landwirtschaftssektor, Mali/Niger;

• Fundación Para Los Indios, Lenzburg, Bau Verteilnetz Trinkwassersystem in der Gemeinschaft «Misquilli», Ecuador;

• Miva Schweiz, Wil, Fahrzeug für Kinder- und Jugendprojekte, Uganda;

• Iamameh Schweiz, Basel, Verbesserung Lebensbedingungen junger, lediger Mütter und ihrer Kinder, Burkina Faso;

• OME Weltorganisation für Erziehung und Berufsbildung, Genf, Wo Wasser mehr wert ist als Gold: Instandsetzung von alten Zisternen, Jordanien;

• Solidar Med, Luzern, Silveira-Spital: Sicherung medizinische Grundversorgung, Simbabwe;

• Gemeinden Gemeinsam, Regionalkomitee Bodensee/Rhein-Sombor, Rorschach Unterstützung Suppenküche, Sombor;

• Horyzon, Olten Gesundheits- und Quartierentwicklungsprogramm, Bangladesh;

• Nouvelle Planète, Lausanne, Trinkwasser für Madagaskar: Bau Wasserzufuhr im Dorf Ambodivona;

• Wasser für die Dritte Welt, Oberburg, Ernährungssicherheit Dhapa Kolkate: Hilfe zur Selbsthilfe dank Wasser, Indien;

• Kinder in der Not, Zürich, ausreichend Nahrung für Kinder, Mali. (id/red.)