53 Äschen gefischt

Merken
Drucken
Teilen
An der Fischenz der Bürgergemeinde Diessenhofen findet jeweils das Freundschaftsfischen statt. (Bild: PD)

An der Fischenz der Bürgergemeinde Diessenhofen findet jeweils das Freundschaftsfischen statt. (Bild: PD)

Diessenhofen Ab 6.30 Uhr konnte man am vergangenen Samstag die Startberechtigung lösen für das alljährliche Freundschafts­fischen der Fischerzunft Diessenhofen. Und traditionell folgte ­ auf das Fischen das Fischessen. Heuer nahmen 75 Fischer teil – zehn mehr als im Vorjahr.

Sie konnten bis nachmittags um zwei an der sieben Kilometer langen Fischenz der Bürgergemeinde Diessenhofen ihr Petri-Glück versuchen. Der Himmel war zwar leicht bewölkt, die Temperaturen für die Jahreszeit aber noch angenehm mild. Danach ging bis 18 Uhr in der voll besetzten Rhyhalle das Fischessen über die Bühne. Es gab gebackene Kretzer, Eglifilets im Bierteig und frittierte Felchenchnusperli.

Von den 75 Teilnehmern, die vornehmlich aus den Kantonen Thurgau, Zürich und St. Gallen, aus dem Bundesland Baden-Württemberg sowie 15 Personen vom Fischerverein Mittelrheintal angereist waren, konnten 31 Fischer mindestens eine Äsche fangen. Total wurden 53 Äschen mit einem Durchschnittsgewicht von 452 Gramm und einer Durchschnittslänge von 37,2 Zentimetern gefangen. Der jüngste Fischer war erst elf Jahre alt.

Ein Blick auf die Statistik der Vorjahre zeigte, dass vor allem die Fischlänge im Vergleich zu früheren Austragungen wieder grösser wurde. Zudem war die Beteiligung heuer beinahe gleich gut wie im Jahr 2015, als rekordmässige 76 Fischer zugange waren am Diessenhofer Freundschaftsfischen. (red)

www.fzdiessenhofen.ch