35-Millionen-Bau als Schaufenster

Im Frauenfelder Juchgebiet soll der neue Hauptsitz von Sky-Frame entstehen. Gestern war Baubeginn des Industriegebäudes, das so repräsentativ wird wie die rahmenlosen Glasfronten des Unternehmens.

Mathias Frei
Merken
Drucken
Teilen
Karin und Beat Guhl (Sky-Frame) mit Hochbauamtschef Christof Helbling und Architekt Peter Kunz. (Bild: Mathias Frei)

Karin und Beat Guhl (Sky-Frame) mit Hochbauamtschef Christof Helbling und Architekt Peter Kunz. (Bild: Mathias Frei)

FRAUENFELD. Ende 2014 will die Firma Sky-Frame im Juch mit der Produktion ihrer innovativen Glasfronten-Systeme beginnen. Den neuen Hauptsitz lässt sich das KMU 35 Millionen Franken kosten – inklusive dem Landerwerb über 6 Millionen. Der bekannte Winterthurer Architekt Peter Kunz zeichnet für den Neubau verantwortlich.

Vis-à-vis des Paketpostzentrums sind gestern schon die Bagger aufgefahren und warten nur noch auf den Startschuss. Da gesteht Beat Guhl, Inhaber und CEO von Sky-Frame, er habe sich in dieses Stück Land hier verliebt. Denn der attraktive Bau direkt an der Autobahn werde seinem Unternehmen in Zukunft zu Publizität verhelfen.

Gesteuerte Ansiedlungen

Das ist aber nur die halbe Wahrheit. In den vergangenen Jahren konnte die Stadt Frauenfeld mit Landverkäufen in der Ansiedlung von Firmen einige Erfolge verzeichnen und zugleich die Bauentwicklung nicht nur im Juchgebiet nachhaltig beeinflussen. Vor Sky-Frame haben in nächster Nähe schon Serto, Friotherm und die Zaunteam AG mit Bauen begonnen. «Wir haben uns um Sky-Frame bemüht», sagt Stadtammann Carlo Parolari. Es habe mehrere Interessenten für diese Parzelle gegeben. Die Stadt habe sich schliesslich für dieses spannende Unternehmen mit seiner hohen Wertschöpfung entschieden.

Sky-Frame konnte in den vergangenen Jahren Erfolge verzeichnen mit grossflächigen, rahmenlosen Schiebefenstern, die Schaufenster-Charakter aufweisen. Gemäss Guhl konnte das Unternehmen seit 2004 jährlich im Schnitt um 30 Prozent wachsen.

85 Arbeitsplätze für Frauenfeld

Aktueller Firmensitz von Sky-Frame ist Ellikon an der Thur. Ein Showroom steht im aargauischen Rothrist. Insgesamt sind rund hundert Mitarbeiter unter dem Mantel der R&G Metallbau AG angestellt. Mit dem neuen Hauptsitz in Frauenfeld wird Sky-Frame von der Mutterfirma institutionell abgetrennt. Ellikon und Rothrist bleiben auch in Zukunft. Währenddessen konzentriert sich Sky-Frame mit 85 Mitarbeitern auf den neuen Standort im Juch.