Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

3000 Kunden ohne Strom

Gestern Morgen kam es in Matzingen, Stettfurt, Thundorf, Häuslenen, Wittenwil, Aawangen und Dingenhart wegen eines defekten Schalters in einer Trafostation in Matzingen zu einem Stromunterbruch. Dies teilt das Thurgauer Elektrizitätswerk (EKT) mit. Demnach kam es um 8.09 Uhr bei einer geplanten Netzumschaltungen bei einer Übergabestation vom Netz der Werkbetriebe Matzingen ins EKT-Netz zu einer Störung.

«Ein defekter Schalter der Werkbetriebe Matzingen löste ­einen Kurzschluss aus, was zu Netzunterbrüchen in der Region führte», schreibt das EKT. Insgesamt seien rund 3100 Kunden von der Störung betroffen gewesen. Nach ferngesteuerten Netzumschaltungen durch die Leitstelle der EKT konnten bis auf Matzingen alle Kunden bereits nach 20 Minuten wieder mit Strom versorgt werden. In Matzingen erfolgte die Wiedereinschaltung nach 52 Minuten. Zur Klärung der genauen Ursache werde der Lieferant des Schalters beigezogen. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.