Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

25 Prozent weniger Wein im Thurgau

Ernte Weniger Wein, dafür gute Traubenqualität: So lautet das Kurzfazit des Weinjahres 2017. Schweizweit ging die Weinernte gegenüber dem Vorjahr um 27 Prozent auf 791796 Hektoliter zurück. Diese Zahlen publizierte das Bundesamt für Landwirtschaft (BLW) diese Woche. Auch im Thurgau wurden geringere Mengen geerntet: 10154 Hektoliter waren es 2017, 13512 Hektoliter im Jahr zuvor. Das ist ein Rückgang von 25 Prozent. Als Grund für die geringere Menge führt das BLW massive Nachfröste im April sowie vereinzelter Hagelschlag im August an. (seb.)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.