2018 gibt es eine weitere Theaterproduktion

Drucken
Teilen

Kultur Von der Verschiebung der Sanierung des Greuterhofs betroffen ist auch die Theaterwerkstatt Gleis 5 aus Frauenfeld. Die Truppe hatte in den vergangenen zwei Jahren jeweils sommers im Innenhof ein Freilichtstück aufgeführt. 2016 war es «Dr. Jekyl and Mr. Hyde», vergangenen Sommer «Der schwarze Kuss». «Wir sind eigentlich ganz froh, um die Verschiebung», sagt Gleis-5-Teammitglied Guiseppe Spina. «So können wir den Schwung der ersten beiden Jahren mitnehmen und gleich eine dritte Produktion planen.» Der Entscheid sei im Grundsatz gefallen. Welches Stück gespielt werde, sei aber noch offen. Die Frage werde geklärt, sobald Noce Noseda, der bei den vorigen Produktionen Regie führte, freie Kapazitäten habe. (hil)