2015 als verloren gemeldet

Während einiger Wochen dieses Jahres sah man vor lauter Plakaten den Wald nicht mehr. Nach dem 18. Oktober klarte die Sicht merklich auf – und nun ist die Zeit gekommen, zum Jahresende eine Bestandesaufnahme zu machen. Als verloren gemeldet worden sind: 1 Nationalratssitz der GLP.

David Angst
Drucken
Teilen

Während einiger Wochen dieses Jahres sah man vor lauter Plakaten den Wald nicht mehr. Nach dem 18. Oktober klarte die Sicht merklich auf – und nun ist die Zeit gekommen, zum Jahresende eine Bestandesaufnahme zu machen.

Als verloren gemeldet worden sind: 1 Nationalratssitz der GLP.

1 Mann im Regierungsrat (Bestand 31.12.: 2 Männer, 3 Frauen). Als verschollen gilt 1 Jihad-Tourist aus Arbon.

Abhanden gekommen sind zudem 2 bis anhin unbescholtene Mitglieder der Frauenfelder Unterwelt, verurteilt zu 12 bzw. 14 Jahren Haft in Kalabrien. Die beiden waren 2014 als Einkaufstouristen getarnt an einer Hochzeit in Kalabrien aufgetaucht und festgenommen worden.

1 Mitglied des Bankrats der Kantonalbank (–2 + 1 = –1), wobei noch nicht gesagt ist, dass der Verlust unter dem Strich effektiv so gross ist.

Die SVP meldet den Verlust 1 Präsidenten einer Ortspartei, zuletzt gesichtet auf einem Unterseeboot. Detaillierte Angaben zum Boot: Es war a) kein eigenes Boot, sondern ein deutsches. Und b) war es kein U-Boot im eigentlichen Sinn, sondern einfach ein Schiff, das auf dem Untersee umhergondelte.

Vermisst werden 41 Pappeln im Tägermoos. In der Zwischenzeit sind dort allerdings 46 junge Pappeln angepflanzt worden.

Des Weiteren hat eine zunächst unbekannte Person 150 Masthennen verloren. Sie werden im Wald bei Happerswil von der Polizei eingefangen und schliesslich notgeschlachtet.

Bei den 140 Milchbauern, die neuerdings von ihrem Verband betrieben werden, dürfte es nicht so weit kommen. Aber es droht ihnen der Verstoss in die freie Wildbahn.

Zudem beklagt der Kanton Thurgau den Verlust 1 Prozesses vor Bundesgericht betreffend Thurgauer Kunstmuseum. Auch hier kann der Schaden noch nicht endgültig beziffert werden. Totalschaden nicht ausgeschlossen. Der Regierungsrat hat nun, um Zeit zu gewinnen, eine verwaltungsinterne Projektgruppe eingesetzt.

80 Gemeinden verlieren ihren Gemeindeammann und gewinnen an seiner Stelle einen Gemeinde- oder Stadtpräsidenten. Die Frauenfelder erhalten noch 20 Zentimeter Länge obendrauf, dies allerdings auf Kosten des Umfangs.

Und die FDP meldet, ihren 2011 verlorenen Nationalratssitz wiedergefunden zu haben.

Aktuelle Nachrichten