Frauen fallen auf Romantik herein

Drucken
Teilen

Zwar tappen fast nur Männer in die Sextortion-Falle, aber auch Frauen sind vor kriminellen Machenschaften im Internet nicht gefeit. Ansatzpunkt ist meist die Romantik. Beim sogenannten Romance- oder Love-Scam bauen Männer während einer längeren Zeit über Internet eine Beziehung zu einer Frau auf. Sie gaukeln ihr die grosse Liebe vor, reden von einer gemeinsamen Zukunft. «Der Mann bittet die Frau um Geld für ein Flugticket zu ihr», nennt Chantal Billaud von der Schweizerischen Kriminalprävention ein Beispiel. Wenn er genug eingesackt hat, bricht er den Kontakt ab. Überweist die Frau kein Geld, komme es auch vor, dass der vermeintliche Liebhaber mit der Veröffentlichung von kompromittierenden Bildern oder Videos droht – falls solche im Vorfeld ausgetauscht worden sind. «Von diesem Modus operandi hören wir erst seit ein paar Monaten», sagt Billaud. (seb.)