Frau fährt mit 1,7 Promille durch die Stadt

ST.GALLEN. Der St.Galler Stadtpolizei hat in der Nacht auf Donnerstag zwei alkoholisierte Autofahrer erwischt. Beide mussten ihre Führerausweise auf der Stelle abgeben, beide werden angezeigt.

Drucken
Teilen

Zuerst traf es einen 47-Jährigen. Der Mann geriet um 22.45 Uhr auf der Langgasse stadtauswärts in eine Geschwindigkeitskontrolle. Dabei bemerkten die Polizisten gemäss Mitteilung, dass er nach Alkohol roch. Ein Test bestätigte den Verdacht: 0,8 Promille.

Um 2 Uhr fiel der Polizei auf der Moosbruggstrasse ein Wagen auf. Die Frau am Steuer war unsicher unterwegs und touchierte mit ihrem Wagen im Kreisel Spisertor zweimal den Randstein. Auf der Lämmlisbrunnenstrasse wurde sie schliesslich angehalten und kontrolliert. Die 45-Jährige hatte einen Blutalkoholwert von 1,7 Promille. (stapo/sg)