FLUMS/NIEDERUZWIL: Mutmassliche Einbrecher festgenommen

Am Freitag und Samstag hat die Kantonspolizei St.Gallen in zwei Fällen mutmassliche Einbrecher angehalten und festgenommen. Insgesamt stehen drei Männer im Verdacht Einbrüche begangen zu haben.

Drucken
Teilen

Am Freitagabend, kurz vor 22 Uhr, hatte die Kantonspolizei St.Gallen die Meldung erhalten, dass sich zwei auffällige Personen in Flums aufhalten würden. Eine der ausgerückten Patrouillen traf schliesslich auf zwei Männer, die beim Anblick des Polizeiautos umgehend die Flucht ergriffen. Einer der Männer konnte von den Polizisten angehalten werden. Er trug verdächtige Gegenstände auf sich, die zur Ausübung von Einbrüchen verwendet werden. Der 36-jährige Serbe wurde festgenommen.
 
24 Stunden später hatte hat eine Patrouille der Kantonspolizei St.Gallen in Niederuzwil ein Auto kontrolliert. Dabei stellten sie im Auto mutmassliches Einbruchswerkzeug fest. Die beiden Männer, ein 27-jähriger Franzose und ein 29-jähriger Marokkaner, wurden daraufhin festgenommen. Bei einer Kontrolle in ihrer Unterkunft konnte zudem mögliches Deliktsgut aufgefunden werden.
                                                                   
Bei allen drei Festgenommenen klärt die Kantonspolizei St.Gallen nun in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen ab, ob sie für begangene Einbrüche als mögliche Täter in Frage kommen. Gegen sie werden zudem straf- und ausländerrechtliche Massnahmen geprüft. (kapo/tn)