Flughafen passt Zulassung an

FRIEDRICHSHAFEN. Der Bodensee-Airport hat bei den Behörden eine Änderung seiner luftrechtlichen Genehmigung beantragt. Das Management hat sich entschieden, den Betrieb grosser Flugzeuge (etwa Boeing 757 oder 767) nur noch in Einzelfällen zuzulassen.

Merken
Drucken
Teilen

FRIEDRICHSHAFEN. Der Bodensee-Airport hat bei den Behörden eine Änderung seiner luftrechtlichen Genehmigung beantragt. Das Management hat sich entschieden, den Betrieb grosser Flugzeuge (etwa Boeing 757 oder 767) nur noch in Einzelfällen zuzulassen. Damit werde die Zertifizierung des Flughafens deutlich einfacher und kostengünstiger, heisst es in einer Mitteilung des Flughafens.

Mit diesem Schritt setze man rechtlich um, was bereits Realität sei, wird Geschäftsführer Claus-Dieter Wehr zitiert. Grosse Flugzeuge kämen nur in sehr seltenen Fällen nach Friedrichshafen. Der Bodensee-Airport werde daher in seiner Entwicklung nicht beeinträchtigt. «Für die Anwohner ändert sich nichts, weil es keine Änderung bei den Öffnungszeiten und dem Fluglärm geben wird.» (red.)