Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Flimser Bergstation Cassons vollständig ausgebrannt

In Flims ist die Bergstation der 2015 stillgelegten Cassonsbahn am Montagnachmittag vollständig ausgebrannt. Gemäss Polizei wurde niemand verletzt. Die Brandursache wird nun ermittelt.
Alexandra Pavlovic
In der Bergstation der stillgelegten Cassonsbahn ist am Montag ein Feuerausgebrochen. (Bild: Kapo GR)

In der Bergstation der stillgelegten Cassonsbahn ist am Montag ein Feuerausgebrochen. (Bild: Kapo GR)

Handwerker waren am Montag damit beschäftigt, die Bahninstallationen in der Bergstation zu demontieren. Wie die Kantonspolizei Graubünden schreibt, beendeten sie um 15 Uhr die Arbeiten wegen der schlechten Witterung und flogen zum Umschlagplatz Startgels.

Die Feuerwehr Flims rückte mit 20 Personen aus. (Bild: Kapo GR)

Die Feuerwehr Flims rückte mit 20 Personen aus. (Bild: Kapo GR)

Kurz nach 17 Uhr stellten sie fest, dass die Bergstation in Flammen stand. Ein Löschhelikopter begann sofort mit den Löscharbeiten und flog Wasser vom Speichersee Nagens zum Brandort auf 2650 Meter über Meer. Gleichzeitig rückte die Feuerwehr Flims mit zwanzig Personen aus. Die Feuerwehrleute standen bis gegen 22 Uhr im Einsatz. Wie es zum Brand gekommen ist, ist gemäss Polizei noch unklar und wird untersucht.

Ein Löschhelikopter flog Wasser vom Speichersee Nagens zum Brandort auf 2'650 Meter über Meer. (Bild: Kapo GR)

Ein Löschhelikopter flog Wasser vom Speichersee Nagens zum Brandort auf 2'650 Meter über Meer. (Bild: Kapo GR)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.