FLAWIL: Zu viel Gas: Mit Strassenlaterne kollidiert

Am Mittwochmorgen ist auf der Landbergstrasse in Flawil ein 18-Jähriger mit seinem Auto in Steine und eine Strassenlaterne geprallt. Zwei Mitfahrer im Alter von 19 und 27 Jahren verletzten sich dabei leicht. Am Auto entstand Totalschaden.

Drucken
Teilen
Der 18-jährige Autolenker gab zu viel Gas und fuhr das Auto zu Schrott. (Bild: Kapo SG)

Der 18-jährige Autolenker gab zu viel Gas und fuhr das Auto zu Schrott. (Bild: Kapo SG)

Der junge Autofahrer beschleunigte sein Auto beim Anfahren zu stark, worauf dieses zum rechten Fahrbahnrand gedrängt wurde. Um eine Kollision mit der rechtsseitigen Verkehrsberuhigung zu vermeiden, lenkte der 18-Jährige sein Auto stärker nach links. Dabei geriet dieses über den linken Fahrbahnrand hinaus und prallte frontal in eine Strassenlaterne sowie in drei grössere Steine. Von den insgesamt vier Mitfahrern wurden zwei im Alter von 19 und 27 Jahren leicht verletzt. Sie begaben sich gemäss Polizeimeldung selbständig ins Spital. Am Auto entstand Totalschaden in der Höhe von mehreren tausend Franken. Weiter entstand Drittschaden von ebenfalls mehreren tausend Franken. (kapo/chs)