Finanzen
11 Prozent der Steuerpflichtigen zahlen im Kanton Thurgau 45 Prozent des gesamten Steuerertrags

Die am Donnerstag veröffentlichte Steuerstatistik des Kantons Thurgau für das Steuerjahr 2018 bestätigt: Fast die Hälfte der Thurgauer Steuerpflichtigen hat ein steuerbares Einkommen von weniger als 40'000 Franken. Sie erwirtschafteten 2018 insgesamt 14 Prozent des gesamten steuerbaren Einkommens.

Drucken
Teilen
Das steuerbare Einkommen aller Thurgauerinnen und Thurgauer ist gegenüber dem Vorjahr gestiegen.

Das steuerbare Einkommen aller Thurgauerinnen und Thurgauer ist gegenüber dem Vorjahr gestiegen.

Symbolbild: red

Die gut 180'000 Steuerpflichtigen im Kanton Thurgau erwirtschafteten im Jahr 2018 ein steuerbares Einkommen von insgesamt 9,5 Milliarden Franken – 2,6 Prozent mehr als im Vorjahr. Dies geht aus der soeben publizierten Steuerstatistik 2018 hervor.

Der Einkommenssteuerertrag (einfache Steuer zu 100 Prozent) wuchs um 3,4 Prozent auf 424 Millionen Franken.

11 Prozent der Steuernden trugen fast 45 Prozent

Fast die Hälfte der Thurgauer Steuerpflichtigen hat ein steuerbares Einkommen von weniger als 40'000 Franken. Sie erwirtschafteten 2018 insgesamt 14 Prozent des gesamten steuerbaren Einkommens und erbrachten damit 8 Prozent des Einkommenssteuerertrags. Demgegenüber leisteten die 11 Prozent der Steuerpflichtigen, die ein steuerbares Einkommen von mehr als 100'000 Franken versteuerten, einen deutlich überproportionalen Beitrag: Sie erwirtschafteten ein Drittel des totalen steuerbaren Einkommens und trugen damit 45 Prozent zum Steuerertrag bei.

Die Steuerpflichtigen im Kanton Thurgau verfügten 2018 über ein steuerbares Vermögen von insgesamt 50,7 Milliarden Franken und generierten damit einen Vermögenssteuerertrag von 55 Millionen Franken (einfache Steuer zu 100 Prozent). Das steuerbare Vermögen legte gegenüber dem Vorjahr um 3,4 Prozent zu. Beinahe zwei Drittel der Steuerpflichtigen verfügten über kein steuerbares Vermögen. Auf der anderen Seite deklarierten 5 Prozent der Steuerpflichtigen ein steuerbares Vermögen von einer Million Franken oder mehr und waren damit im Besitz von mehr als zwei Drittel des gesamten steuerbaren Vermögens im Kanton Thurgau.

In der Steuerperiode 2018 wurden im Kanton Thurgau insgesamt 14051 juristische Personen steuerlich veranlagt. Der von ihnen erwirtschaftete steuerbare Gewinn summierte sich auf 1,97 Milliarden Franken. In der jüngeren Vergangenheit waren die steuerbaren Gewinne nur 2017 noch höher gewesen. Der Gewinnsteuerertrag (einfache Steuer zu 100 Prozent) lag 2018 bei 64,4 Millionen Franken. Die Zahl der steuerlich veranlagten Betriebe steigt seit Jahren kontinuierlich an. 2018 wurden 50 Prozent mehr veranlagt als noch 2007. Die steuerbaren Gewinne stiegen in derselben Zeit um rund 35 Prozent.

2 Prozent der Unternehmen erwirtschafteten 68 Prozent

Der Grossteil der Gewinnsteuererträge stammt von wenigen Betrieben. 300 juristische Personen – 2,1 Prozent der veranlagten Unternehmen – wiesen 2018 einen steuerbaren Gewinn von mehr als einer Million Franken auf. Damit erwirtschafteten sie 68 Prozent des totalen steuerbaren Gewinns und 62 Prozent des Gewinnsteuerertrags.

Auf der anderen Seite des Spektrums generierte knapp die Hälfte der veranlagten Unternehmen keinen steuerbaren Gewinn. (red)

Aktuelle Nachrichten