Feuer in der Lagerhalle

FELBEN. Beim Brand einer Lagerhalle ist am Montagnachmittag ein Arbeiter leicht verletzt worden. Der Mann hatte versucht, Geräte vor dem Feuer zu retten.

Merken
Drucken
Teilen
Schwarzer Rauch dringt aus der Lagerhalle. (Bild: Kapo TG)

Schwarzer Rauch dringt aus der Lagerhalle. (Bild: Kapo TG)

Ein 37-jähriger Arbeiter, der in der Lagerhalle an der Marksteinstrasse beschäftigt war, bemerkte das Feuer in einer Ecke der Halle und schlug Alarm. Ein Kollege im gegenüberliegenden Firmengebäude alarmierte kurz nach 15.30 Uhr die Kantonale Notrufzentrale. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte der Kantonspolizei und der Feuerwehr stand ein Teil der Halle in Flammen. Die örtliche Feuerwehr und die Stützpunktfeuerwehr Frauenfeld konnten das Feuer rasch eindämmen und löschen.

Der Arbeiter zog sich beim Versuch, Geräte ins Freie zu befördern, leichte Brandverletzungen an der Hand zu. Er wurde mit dem Rettungsdienst ins Spital gebracht. Ein Teil der Lagerhalle wurde beim Brand stark beschädigt, Maschinen und Geräte wurden teilweise zerstört. Der Sachschaden an Gebäude und Mobiliar kann noch nicht beziffert werden.

Der Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei klärt die Ursache des Brandes ab. Zudem wurde ein Elektrosachverständiger beigezogen. Die Spuren am Brandort wurden durch den Kriminaltechnischen Dienst der Polizei gesichert. (kapo/dwa)