Feuer im Einfamilienhaus

ROMANSHORN. Am späten Montagabend ist aus bislang unbekannten Gründen ein Brand in einem Einfamilienhaus ausgebrochen. Ein Mann wurde leicht verletzt.

Merken
Drucken
Teilen

Der Bewohner eines Einfamilienhauses an der Obstgartenstrasse bemerkte kurz nach 23 Uhr dichten Rauch im Untergeschoss. Er alarmierte die Notrufzentrale. Die Feuerwehr Romanshorn war rasch vor Ort und hatte die starke Rauchentwicklung im Bereich des Boilers schnell unter Kontrolle.

Der Bewohner konnte sich selber retten - er wurde laut der Thurgauer Kantonspolizei dabei leicht verletzt. Am Gebäude entstand Sachschaden von mehreren zehntausend Franken.

Wie es zum Brand kommen konnte, ist unklar. Der Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei Thurgau und ein Elektrosachverständiger haben die Untersuchungen aufgenommen. (kapo/dwa)