Feuer an Bord auf dem Bodensee

romanshorn. Auf dem Bodensee vor Kesswil ist am Samstagnachmittag ein privates Motorboot in Brand geraten. Die Polizei vermutet einen technischen Defekt als Brandursache. Die Passagiere wurden nicht verletzt.

Drucken
Teilen

romanshorn. Auf dem Bodensee vor Kesswil ist am Samstagnachmittag ein privates Motorboot in Brand geraten. Die Polizei vermutet einen technischen Defekt als Brandursache. Die Passagiere wurden nicht verletzt.

Der geschätzte Sachschaden beträgt 100 000 Franken. Das Boot hatte um 13 Uhr den Hafen von Romanshorn verlassen. Nach 45 Minuten Fahrt Richtung Kreuzlingen stellte der Eigentümer in der Kabine Rauch fest, woran auch ein Notstop nichts änderte. Der Bootsführer alarmierte die Seepolizei der Kantonspolizei Thurgau, die mit zwei Booten vor Ort war. Gleichzeitig lief ein Löschboot der Feuerwehr Romanshorn aus.

Der Eigentümer des Boots und seine Begleiterin waren zuvor von einem Fischerboot unverletzt aufgenommen und ausser Gefahr gebracht worden. Nach den Löscharbeiten wurde das Boot von der Seepolizei in den Romanshorner Hafen geschleppt und ausgewassert. Spezialisten der Brandermittlung und des Kriminaltechnischen Diensts der Kapo Thurgau klären die Brandursache ab. (sda)

Aktuelle Nachrichten