Festumzug mit über 40 Gruppen

Am Samstag wird der Tag des Gastkantons mit dem traditionellen Umzug am Morgen durch die St. Galler Innenstadt gefeiert, am Nachmittag mit dem Festakt in der Olma-Arena.

Drucken
Teilen

Am Samstag wird der Tag des Gastkantons mit dem traditionellen Umzug am Morgen durch die St. Galler Innenstadt gefeiert, am Nachmittag mit dem Festakt in der Olma-Arena. Am Umzug vermitteln über 40 Gruppen mit rund 1400 Mitwirkenden lebendige Eindrücke von der gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und kulturellen Vielfalt der Waadt.

Musketiere und Piraten

Am Festumzug lassen die Waadtländer Milizen Epochen der Armee aufleben – von den Musketieren über die Dragoner bis zur Artilleriebatterie. Auch Tierliebhaber kommen auf ihre Kosten: Zwei Pferdegespanne des Nationalgestüts in Avenches nehmen am Umzug teil. Für musikalische Unterhaltung ist mit Merula, Tambouren und Pfeifern aus Lausanne, der Polizeimusik des Kantons Waadt und einer New-Orleans-Jazz-Band gesorgt.

Von St. Leonhard bis zur Olma

Zur Waadt gehören auch die lokalen Spezialitäten, so dass am Umzug Kulinarisches geboten wird. Ausgefallene Sujets wie die Bruderschaft der Piraten, Wegelagerer oder eine Zirkusschule sorgen für weitere Abwechslung. Der Umzug startet um 10.15 Uhr an der St. Leonhard-Strasse (Helvetiaplatz), führt via Multergasse zur Marktgasse, hinunter zum Bohl und von dort über die Museumstrasse an die Olma. Wegen des Umzugs gibt es von 9.30 bis 11.45 Uhr Verkehrsbeschränkungen, die Haltestellen Marktplatz und Broderbrunnen werden nicht bedient. (red.)

Aktuelle Nachrichten