FELBEN: Kleinwagen brennt auf A7 aus

Aus noch ungeklärten Gründen brannte am Samstagnachmittag auf der Autobahn A7 bei Felben ein Auto. Es wurde niemand verletzt.

Merken
Drucken
Teilen

Die 33-jährige Autolenkerin fuhr kurz nach 16 Uhr mit einem älteren Kleinwagen auf der A7 von Kreuzlingen in Richtung Zürich. Gemäss ihren Aussagen gegenüber der Kantonspolizei Thurgau stellte sie zwischen Pfyn und Felben einen Leistungsabfall am Fahrzeug fest und fuhr deshalb auf den Pannenstreifen. Kurz nachdem sie das Auto verlassen hatte, begann das Fahrzeug im Bereich des Motors zu brennen und stand wenig später im Vollbrand, wie die Thurgauer Kantonspolizei mitteilt. Die Feuerwehr Frauenfeld war rasch vor Ort und löschte den Brand. Verletzt wurde niemand, am Auto entstand Totalschaden.

Wegen der Lösch- und Aufräumarbeiten blieb die Normalspur während rund einer Stunde gesperrt, es kam zu Verkehrsbehinderungen. (kapo/chk)