Federers Grand-Slam-Rekord wankt, die totale Dominanz der «Big 3»

Rafael Nadal schlägt Daniil Medwedew in einem hochklassigen Final der US Open und holt damit seinen 19. Grand-Slam-Titel. Mit seinem Triumph fehlt dem Spanier nur noch ein Major-Sieg, um mit Roger Federer gleichzuziehen.

Merken
Drucken
Teilen

Anzahl Grand-Slam-Titel: Noch hat Federer die Nase vorn

Am Sonntag feierte Rafael Nadal seinen vierten Titel an den US Open und seinen 19. Grand-Slam-Triumph insgesamt. Damit fehlt dem 33-Jährigen aus Mallorca noch ein einziger Major-Sieg, um mit Roger Federer in der wohl wichtigsten Statistik der Tennis-Welt gleichzuziehen.

Die Dominanz der «Big 3»

In den letzten 16 Jahren holten Federer, Nadal und Djokovic 54 von 64 möglichen Grand-Slam-Titeln – eine unfassbare Dominanz.

Auch historisch gesehen dominieren die «Big 3»...