FDP lehnt «No Billag» ab

Drucken
Teilen

Abstimmung Die FDP des Kantons St. Gallen hat zur No-Billag-Initiative die Nein-Parole beschlossen. Der Entscheid an der Mitgliederversammlung gestern Abend in St. Gallen fiel allerdings knapp aus – mit 99 zu 91 Stimmen. In der Diskussion hatten sich vor allem Jungfreisinnige vehement für die Vorlage ausgesprochen. Zum Bundesbeschluss über die neue Finanzordnung sowie zur Erneuerung des Theaters St. Gallen beschlossen die FDP-Mitglieder hingegen mit grosser Mehrheit die Ja-Parole. (av)