Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Familientragödie in Hohenems

Bluttat Ein 38-jähriger Mann hat am frühen Samstagmorgen im vorarlbergischen Hohenems zuerst seine zwei Töchter im Alter von vier und sieben Jahren und dann die 33-jährige Ehefrau und Mutter der Kinder getötet. Ein Nachbar alarmierte die Polizei. Die anrückenden Beamten öffneten gewaltsam die Wohnungstüre und fanden dort die Leichen der Frau und der zwei Kinder vor. Zeitgleich mit dem Eintreffen der Polizei sprang der Mann aus dem dritten Obergeschoss des Wohnhauses. Zuvor hatte er sich mit einem Messer im Brustbereich verletzt. Er starb ebenfalls. Bei einem polizeilichen Einsatz im August 2017 war gegen den Mann ein Betretungsverbot ausgesprochen worden, schreibt die Landespolizei Vorarlberg. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.