Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Falsche Lehren spalten das Christentum

«Gott wirkt im Biologieunterricht», Ausgabe vom 21. Mai
Wolfgang Eisenbeiss Dierauerstrasse 11, 9000 St. Gallen

Kantonsrat Adrian Lemmenmeier, Vertreter der wissenschaftlichen Evolutionslehre, möchte ich die Frage stellen: Woher kommt diese Lehre, wo ist ihr Ursprung eingedenk der Tatsache, dass wir nicht einmal eine einfache Blume am Wegrand zu begreifen in der Lage sind? Doch auch der auf Gott ausgerichteten Lehre gebe ich zu bedenken: Hat uns nicht Christus in seinen Abschiedsreden versprochen, an seiner statt einen Beistand zu senden, der uns alles erklären werde, wozu er, Christus, nun nicht mehr in der Lage sei? Vieles hätte er uns zu sagen, was wir noch nicht verstünden, und er bitte deshalb seinen himmlischen Vater um diesen Beistand für uns; wir würden damit nie als Verlassene zurückbleiben, so Christi Verheissung. Solches ist nachzulesen im Johannesevangelium. Warum beherzigen das Christentum und seine Lehrer diese Verheissung nicht, mit deren Befolgung es zu einer echten Offenbarungsreligion würde?

Die christliche Theologie übt sich in völliger Missachtung geist-medialer Vorgänge, wie sie schon im Alten Testament und von den Propheten her überliefert sind. Im Neuen Testament erfolgt gar die Aufforderung: Bemühet euch um Geister, doch prüfet sie! Und Paulus lehrt zu diesem Thema ausführlich in seinem 1. Brief an die Korinther. Doch nein, der Mensch will das Sagen haben und liefert mit seinen falschen Lehren und Dogmen die Basis für ein hundertfach gespaltenes Christentum. Epilog: Wäre dieses Malaise überwunden, so wären wohl ungezählte Skeptiker, einschliesslich Herr Lemmenmeier, einer wahrhaften, geistchristlichen Kirche zugehörig.

Wolfgang Eisenbeiss Dierauerstrasse 11, 9000 St. Gallen

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.