FALL MILUNOVIC: Marija Milunovic darf nach Liechtenstein

Gute Nachrichten für die Familie Milunovic: Am Donnerstag hat das liechtensteinische Passamt informiert, dass die 18-jährige Marija ein Visum erhält.

Drucken
Teilen
Darf nun nach Liechtenstein: Marija Milunovic. (Bild: Facebook)

Darf nun nach Liechtenstein: Marija Milunovic. (Bild: Facebook)

"Heute war die frohe Botschaft in der Post", lässt sich Anwalt Urs Bertschinger auf der Onlineplattform 20.Minuten zitieren. Im Schreiben des Liechtensteiner Passamtes heisst es, dass die Ermächtigung für die Ausstellung des Visums für den Kurzaufenthalterstatus erteilt wurde. Das heisst: Marija kann nun auf die Botschaft in Belgrad gehen und ihr Visum abholen.

Laut Bertschinger müssen nun nur noch Kleinigkeiten geklärt werden. Das liechtensteinische Passamt verlange noch einen Versicherungsnachweis der Krankenkasse, einen aktueller Arbeitsvertrag und die Bestätigung eines absolvierten Deutschkurses. Das Wichtigste sei, dass das Visum erteilt wurde.

Eine nervenaufreibende Zeit

"Ich bin überglücklich", sagt Marija zu 20.Minuten. Sie habe die Hoffnung nie aufgeben. Ähnlich tönt es bei Svetlana Schwendinger, der Mutter von Marija: "Ich bin einfach nur erleichtert." Es sei eine nervenaufreibende Zeit gewesen.

Vor rund einem Monat wurde Milunovic nach Serbien ausgeschafft, nachdem das Bundesgericht entschieden hatte, dass sie sich rechtswidrig in der Schweiz aufhalte. (red.)