Fahrzeug bleibt zwischen Bahnschranken eingeklemmt

NIEDERBÜREN. Am Donnerstagnachmittag ist auf der Niederbürerstrasse ein Sattelmotorfahrzeug mitten im Bahnübergang stecken geblieben. Ein Autofahrer konnte den Güterzug warnen und so eine Kollision verhindern.

Drucken
Teilen

Der 30-jährige Chauffeur fuhr mit seinem Lastwagen beim Bahnübergang über das Rotlicht und bemerkte plötzlich die sich senkenden Bahnschranken. Ein nachfolgender Autofahrer erkannte die Gefahr und fuhr auf dem Feldweg dem herannahenden Güterzug entgegen. So konnte er den Lokomotivführer warnen. Dank dieser Warnung konnte der Zug angehalten und eine Kollision vermieden werden. (kapo/rr)