Fahndung mit Helikopter

Drucken
Teilen

Schlepper Die Kantonspolizeien Thurgau und Zürich haben zusammen mit der deutschen Bundespolizei eine sogenannte Sprungfahndung durchgeführt. Im Einsatz stand am Donnerstagabend auch ein deutscher Super Puma, wie Matthias Simmen vom Schweizer Grenzwachtkorps gegenüber «20 Minuten» bestätigte. Bei der Sprungfahndung fliegt das gemischte Team mit dem Helikopter von Kontrollstelle zu Kontrollstelle, da so grössere Distanzen zurückgelegt werden können als bei der üblichen Fahndung mit dem Auto. So konnten in der Nacht auf Freitag laut Simmen 40 Delikte aufgedeckt werden. (mha)