Ex-Firmenchef in Untersuchungshaft

St. Gallen. Im Fall des verhafteten Ex-Chefs der Liechtensteiner Money Service Group hat der Haftrichter dem Haftantrag der Staatsanwaltschaft St. Gallen stattgegeben.

Drucken

St. Gallen. Im Fall des verhafteten Ex-Chefs der Liechtensteiner Money Service Group hat der Haftrichter dem Haftantrag der Staatsanwaltschaft St. Gallen stattgegeben. Der Mann befindet sich in Untersuchungshaft; gegen ihn läuft ein Verfahren wegen Verdachts auf Betrug, eventuell Veruntreuung und Verdunkelungsgefahr. Vorerst gilt die Unschuldsvermutung.

Wie lange der Ex-Manager in Haft bleibt, ist derzeit unklar. Das Fürstentum Liechtenstein hat einen Antrag auf Auslieferung des Mannes gestellt. (red.)