ESCHENBACH: Betrunken auf Handy geschaut - Totalschaden

Auf der A53 ist ein Autofahrer in einen Anpralldämpfer gefahren. Der Lenker verletzte sich, es entstand Sachschaden in der Höhe von 30'000 Franken.

Drucken
Teilen
Am Auto des 63-Jährigen entstand Totalschaden. (Bild: Kapo/SG)

Am Auto des 63-Jährigen entstand Totalschaden. (Bild: Kapo/SG)

ESCHENBACH. Auf der A53 in Eschenbach fuhr ein 63-jähriger Mann Richtung Hinwil. Gemäss eigenen Angaben blickte er auf Höhe des Erlentunnels auf sein Handy. Dabei geriet sein Auto rechts von der Fahrbahn ab, raste in einen Anpralldämpfer und kam schliesslich in einer Notnische zum Stillstand.

Der Lenker verletzte sich und wurde vom Rettungsdienst ins Spital gefahren. Am Auto entstand Totalschaden, der gesamte Sachschaden beläuft sich auf 30'000 Franken. Der Alkoholtest beim 63-Jährigen fiel positiv aus, wie die Kantonspolizei St.Gallen schreibt. (kapo/agr)