Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ERSTER "ÜBERSEEFLUG": In vier Minuten von Altenrhein nach Friedrichshafen

Am frühen Mittwochmorgen hat zum ersten Mal eine Maschine der People's Viennaline von Altenrhein in Richtung Friedrichshafen abgehoben. Weiter ging es anschliessend nach Köln, wo die Maschine mit Wasserfontänen der Flughafen-Feuerwehr begrüsst wurde.
Adrian Vögele
Die Route von Friedrichshafen nach Köln. (Bild: Screenshot)

Die Route von Friedrichshafen nach Köln. (Bild: Screenshot)

ALTENRHEIN. Seit Mittwoch bedient die People's Viennaline die Fluglinie Altenrhein-Friedrichshafen-Köln. Vor allem der Streckenabschnitt bis zur Zwischenlandung in Friedrichshafen, von der Airline als kürzester internationaler Linienflug der Welt angepriesen, löste im Vorfeld ein grosses Medienecho und Kritik aus. Entsprechend gut besetzt war die Embraer 170 von People's beim Erstflug am frühen Mittwochmorgen.

Der "Überseeflug" - die Route kann unter diesem Link nachverfolgt werden - startete um 6.45 Uhr in Altenrhein. Die Maschine ging nach dem Start direkt in den Anflug auf Friedrichshafen über, sie befand sich lediglich vierMinuten in der Luft.

Über den Wolken...: Der Jet der People's Viennaline auf dem Erstflug von Altenrhein nach Friedrichshafen und weiter nach Köln. (Bild: Ralph Ribi)
Gipfeli für die Passagiere. (Bild: Ralph Ribi)
Die Maschine nach dem Abflug in Friedrichshafen. (Bild: Ralph Ribi)
Bevor alles begann: Blick auf die bereitstehende Maschine in Altenrhein. (Bild: Ralph Ribi)
Die Passagiere besteigen die Maschine. (Bild: Ralph Ribi)
Frühmorgendliche Ankunft in Friedrichshafen. (Bild: Ralph Ribi)
Mit diesem Jet fand der Jungfernflug statt. (Bild: Ralph Ribi)
Die Sitzreihen waren gut gefüllt. (Bild: Ralph Ribi)
Die Maschine im Landeanflug auf Köln. (Bild: Ralph Ribi)
Geschafft: Der Jet der People's Viennaline ist in Köln gelandet. (Bild: Ralph Ribi)
Am Flughafen Köln wurde die Maschine mit Wasserfontänen begrüsst. (Bild: Ralph Ribi)
Am Flughafen Köln. (Bild: Ralph Ribi)
Blick ins Cockpit von aussen. (Bild: Ralph Ribi)
Der Jungfernflug wurde mit einer Embraer 170 von People's durchgeführt. (Bild: Ralph Ribi)
Fliegen ist ein Erlebnis - auch wenn das Vergnügen am Mittwochmorgen kurz war. (Bild: Ralph Ribi)
Blick ins Cockpit der People's-Maschine. (Bild: Ralph Ribi)
Auch das Personal freute sich auf den ersten Flug nach Friedrichshafen. (Bild: Ralph Ribi)
Auch am Flughafen Köln wurde der Erstflug registriert. (Bild: Ralph Ribi)
18 Bilder

Erstflug Altenrhein - Friedrichshafen


Paralleles Abarbeiten der Listen
"Für die Piloten ist das ein spannender Flug", sagt Daniel Steffen, CEO der People's Air Group. Sie beantragen die Landeerlaubnis in Friedrichshafen, noch bevor sie in Altenrhein gestartet sind. In der Luft werden die Checklisten für Abflug und Anflug teilweise parallel abgearbeitet. Doch ein spezielles Training für die Crews ist dafür laut Steffen nicht nötig. Im kommenden Frühling wird sich die People's Viennaline für die neue Linienverbindung einen zweiten Jet vom Typ Embraer 170 mit Platz für 76 Passagiere beschaffen. Bis dahin führt die niederländische Denim Air die Flüge nach Köln durch. Ihre Embraer 145 kann 50 Passagiere aufnehmen.

Der Flugplan sieht für den kurzen Hüpfer nach Friedrichshafen 20 Minuten vor. Der Aufenthalt in Friedrichshafen dauert weitere 20 Minuten. Die Zwischenlandung ist für die Wirtschaftlichkeit der Flugverbindung zentral: "Das Grundpotenzial für den neuen Linienflug liegt in Süddeutschland", sagt Steffen. Ein grosser Teil der Passagiere nach Köln wird jeweils hier zusteigen. Früher hätten andere Airlines wie etwa Intersky Flüge von Friedrichshafen nach Köln angeboten – es habe sich gezeigt, dass eine Nachfrage für diese Linie bestehe. Mit dem Kürzest-Flug ab Altenrhein sollen weitere Passagiere aus der Ostschweiz, Vorarlberg und dem Fürstentum Liechtenstein hinzukommen und die Auslastung erhöhen. "Interessant ist die Linie vor allem für Geschäftsleute", sagt Steffen. Konkrete Zahlen zum Stand der Buchungen gibt der CEO noch nicht bekannt. Doch die Auslastung für November liege im Rahmen der Erwartungen.

Belastung für Bevölkerung
Die neue Linie stösst auch auf Widerstand, vor allem wegen des Kurzfluges Altenrhein-Friedrichshafen. Der St.Galler Kantonsrat Meinrad Gschwend (Grüne) kritisiert das Angebot in einem parlamentarischen Vorstoss: Die Kurzverbindung sei treibstoff- und lärmintensiv und stelle für die Bevölkerung der Region eine unzumutbare zusätzliche Belastung dar. Gschwend will unter anderem von der Regierung wissen, ob sie bereit sei, bei der People's Viennaline zu intervenieren.

CEO Daniel Steffen sagt: "Wir gehen mit Kritik sorgfältig um. Wenn wir lediglich einen Flug Altenrhein-Friedrichshafen anbieten würden, wären die Einwände berechtigt." Doch da die Verbindung nach Köln weiterführe, sei der "Überseeflug" gerechtfertigt.

Auch Aviatikexperte Sepp Moser sagt: "Ein Linienflug von Altenrhein nach Friedrichshafen ist für sich allein nicht sinnvoll. Kaum jemand wird so einen Kürzest-Flug buchen, abgesehen vielleicht von Aviatikfans und Leuten, die zum Beispiel auf der Suche nach einem ausgefallenen Geburtstagsgeschenk sind." Die Verkehrswege um den Bodensee seien gut ausgebaut, es gebe genügend andere Möglichkeiten, den Weg nach Friedrichshafen zurückzulegen. Das Flugzeug muss laut Sepp Moser daher auf der Strecke Friedrichshafen-Köln, nachverfolgbar unter diesem Link, schon ziemlich voll sein, damit das Angebot als Ganzes rentiert."

Die Route von Altenrhein nach Friedrichshafen. (Bild: Screenshot)

Die Route von Altenrhein nach Friedrichshafen. (Bild: Screenshot)

Die Route von Friedrichshafen nach Köln. (Bild: Screenshot)

Die Route von Friedrichshafen nach Köln. (Bild: Screenshot)

Täglich zwei Flüge
Der Premierenflug traf heute kurz nach 8 Uhr auf dem Flughafen Köln/Bonn ein. Nach dem "Water Salute", einer Begrüssung der Maschine mit Wasserfontänen der Feuerwehrfahrzeuge, folgte der Eröffnungsakt samt Erstflugtorte.

Ab sofort bietet die People's Viennaline täglich zwei Flüge von Altenrhein nach Köln und zwei Flüge in der Gegenrichtung an, jeweils mit der Zwischenlandung in Friedrichshafen. Tickets sind ab 109 Franken zu haben. Der kurze "Überseeflug" ist separat buchbar und kostet 50 Franken.

Der Jet von People's Viennaline über Friedrichshafen. (Bild: Ralph Ribi)

Der Jet von People's Viennaline über Friedrichshafen. (Bild: Ralph Ribi)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.