Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Erster Fall bei Legehennen dieses Jahr

Die infektiöse Laryngotracheitis (ILT) ist eine Virusinfektion der Haushühner, Fasane, Truthühner und Pfaue. Sie tritt meist als schwere Erkrankung der oberen Atemwege auf. Die Tiere können als Folge von übermässiger Schleimproduktion in der Luftröhre und im Kehlkopfbereich ersticken. Für Menschen ist die ILT ungefährlich. Sie ist eine zu bekämpfende, meldepflichtige Tierseuche. Der Erreger wird häufig durch direkten Tierkontakt übertragen. Auch eine indirekte Übertragung – etwa durch verschmutzte Eierkartons – ist möglich. In der Schweiz hat es seit 1991 rund 200 Seuchenfälle gegeben. Der letzte im Thurgau im Jahr 2010. (seb.)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.