Erneute Warnung vor falschen Polizisten

Drucken
Teilen

St. Gallen Die St. Galler Kantonspolizei warnt bereits zum zweiten Mal vor Personen, die sich am Telefon auf Hochdeutsch als Polizisten ausgeben. Die Täter sprechen von einem möglichen Betrugsversuch und erfragen Bankdaten und weitere private Angaben. Es werden Telefonnummern verwendet, welche an die Polizei erinnern. Die Anrufer wecken damit das Vertrauen der Opfer und verwickeln sie dann geschickt in ein Gespräch. Bisher haben sich drei Betroffene bei der Kantonspolizei St. Gallen gemeldet. Gian Andrea Rezzoli, Mediensprecher der Kantonspolizei St. Gallen, geht jedoch von weiteren Opfern aus. Er wiederholt ausdrücklich, dass echte Polizisten niemals private Angaben über Telefon verlangen. Verdächtige Personen sollen umgehend bei der Kantonspolizei St. Gallen gemeldet werden. (mea)