ENNETBÜHL: Zwischen zwei Autos eingeklemmt

Am Sonntagabend ist ein 33-jähriger Autofahrer in Ennetbühl bei einem Selbstunfall schwer verletzt worden.Der Mann versuchte sein rutschendes Auto zu verlassen und wurde dabei eingeklemmt.

Drucken
Teilen
Das Auto kam ins Rutschen und der Fahrer wurde eingeklemmt und schwer verletzt. (Bild: Kapo SG)

Das Auto kam ins Rutschen und der Fahrer wurde eingeklemmt und schwer verletzt. (Bild: Kapo SG)

In einer Werkstatt führte ein 33-jähriger Autofahrer Reparaturarbeiten an einem Auto durch. Danach fuhr er rückwärts aus der Autowerkstatt. Weil es sehr glatt war, kam das Auto gemäss Mitteilung der Polizei auf dem Vorplatz ins Rutschen. Der Autofahrer versuchte das rutschende Auto zu verlassen. In der Folge kollidierte die geöffnete Autotür mit einem auf dem Vorplatz parkierten Auto. Der Autofahrer dürfte dabei aus dem Auto gefallen und zwischen den Autos eingeklemmt worden sein. Das führerlose Auto fuhr anschliessend einige Meter über den Vorplatz und überquerte die Schwägalpstrasse. Danach touchierte es einen Zaun und kam zum Stillstand. Der 33-Jährige wurde schwer verletzt und musste vom Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 25‘000 Franken. (kapo/chs)