Emblem auf Moscheekuppel

Drucken
Teilen

Wil Im Südquartier von Wil entsteht eine Moschee. Die Eröffnung ist am 13. Mai. Nun hat der Islamische Verein Wil ein Baugesuch für einen Halbmond auf der Kuppel des Baus gestellt. «Jede Moschee weltweit hat eine Mondsichel auf ihrer Kuppel», erklärt der Wiler Imam Bekim Alimi das Vorhaben. Der Halbmond sei ein Zeichen des Islams, habe aber keine theologische Bedeutung. Dass das Baugesuch erst zwei Monate vor Vollendung des Sakralbaus gestellt wurde und das Anbringen des Emblems nicht bereits im ursprünglichen Baubegehren aufgezeigt wurde, erklärt Alimi mit dem Umstand, dass lange nicht klar gewesen sei, ob überhaupt ein Symbol auf dem Moscheedach angebracht werde. Der Halbmond befindet sich auf 17 Metern und hat inklusive der Trageeinheit eine Höhe von 2,5 Metern. Einsprachen sind bei der Stadt keine eingegangen. (ph)