Elf Gemeinden wieder bei EKT

Strommarkt Elf Thurgauer Gemeinden, die seit der teilweisen Strommarktöffnung im Jahr 2009 ihre Energie bei anderen Anbietern beschafften, kehren auf Anfang 2017 zur EKT zurück: Affeltrangen, Basadingen-Schlattingen, Diessenhofen, Gachnang, Hub-Busswil, Lommis, Pfyn, Salmsach, Stettfurt,

Drucken
Teilen

Strommarkt Elf Thurgauer Gemeinden, die seit der teilweisen Strommarktöffnung im Jahr 2009 ihre Energie bei anderen Anbietern beschafften, kehren auf Anfang 2017 zur EKT zurück: Affeltrangen, Basadingen-Schlattingen, Diessenhofen, Gachnang, Hub-Busswil, Lommis, Pfyn, Salmsach, Stettfurt, Thundorf und Tobel-Tägerschen. Für das Stromversorgungsunternehmen bedeutet dies einen Zuwachs von 150 Gigawattstunden pro Jahr. (sda)