Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Kolumne

Eins, zwei oder drei?

Restzucker: Im Thurgau soll es noch zwei Zivilstandsämter geben. Weshalb hat man nicht den Mut, die Sache gleich bis zum bitteren Ende durchzuziehen?
David Angst
David Angst, Chefredaktor Thurgauer Zeitung (Bild: Ralph Ribi)

David Angst, Chefredaktor Thurgauer Zeitung (Bild: Ralph Ribi)

Der Thurgau leistet sich drei Kantonsschulen, zwei Kantonsspitäler und zwei Strassenverkehrsämter. Und womöglich bald nur noch zwei Zivilstandsämter. Weshalb der Grosse Rat nicht gleich alle bis auf eines abschaffen will, ist nicht ganz schlüssig. Vordergründig verweisen die Parlamentarier auf eine Volksabstimmung von 2009.

Damals stimmte der Souverän zwar gegen eine Reduktion der Zivilstandsämter von acht auf eins. Allerdings kann man aus jenem Volksentscheid auch nicht herleiten, dass das Volk eine Reduktion von acht auf fünf oder von fünf auf zwei goutieren würde, so wie das jetzt geplant ist. Weshalb hat man nicht den Mut, die Sache gleich bis zum bitteren Ende durchzuziehen?

Eine mögliche Erklärung findet man in einem Leserbrief, den Kantonsrat Marcel Schenker im September 2009 verfasste, also vor der besagten Volksabstimmung. «Warum um alles auf der Welt sollten glückliche Paare für den schönsten Tag in ihrem Leben nach Weinfelden fahren müssen, während sich unglücklich gewordene Eheleute in ihrem Bezirk scheiden lassen können?», schrieb Schenker damals.

Was haben die Leute eigentlich gegen Weinfelden? Als Standorte vorgesehen sind stattdessen Frauenfeld und Amriswil. Ob es sich da wirklich glücklicher heiraten lässt? Naja, es wird nachher jedenfalls nie mehr jemand sagen können, der grösste Fehler seines Lebens sei eine Fahrt nach Weinfelden gewesen

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.