Ein Wolf auf Wanderschaft

Partnersuche

Drucken
Teilen

«Männlich, pelzig, ledig … sucht»– diese Bildlegende beschreibt keinen haarigen Mann, sondern einen Wolf. Er steht am Wegrand in Stockach, wo ihn ein Leser der «Schwäbischen Zeitung» fotografiert hat. Vergangene Woche wurde der Rüde im 17 Kilometer entfernten Überlingen gesichtet.

Der Vorsitzende eines regionalen Umweltverbands geht davon aus, dass das Tier «von der Schweiz rüber nach Baden-Württemberg» gekommen ist. Vermutlich sei der Wolf um den Bodensee herum gelaufen. Auch schwimmen sei kein Problem für ihn. Doch wahrscheinlich habe er das Wasser gemieden, «weil zu viele Schiffe herumfahren und immer wieder Menschen anzutreffen sind». Der männliche, pelzige, ledige Rüde sucht schliesslich keine Menschen, sondern eine weibliche, pelzige, ledige Wölfin.

In der Schweiz wurde er nicht fündig, jetzt probiert er sein Glück in Deutschland. Die besten Chancen hat er in der Lüneburger Heide und in Brandenburg. Dort leben einige Rudel. Auch ein Abstecher nach Wolfsburg könnte sich lohnen. Verfehlen dürfte der Rüde die Volkswagen-Stadt kaum. Sollten keine Wölfe heulen; ein paar Motoren und suspendierte Manager heulen sicher. (kbr)

Aktuelle Nachrichten