Ein Leihspieler für die Espen: Der 21-jährige Stürmer Thody Élie Youan stösst zum FC St.Gallen

Was bereits vermutet wurde, wird jetzt bestätigt: Der FC St.Gallen erhält Verstärkung in der Offensive. Für die kommende Saison verpflichtet er leihweise Thody Élie Youan vom FC Nantes. Anschliessend hat der FCSG eine Kaufoption für den 21-jährigen Stürmer.

Drucken
Teilen
Der Stürmer Élie Youan stösst leihweise zum FC St.Gallen

Der Stürmer Élie Youan stösst leihweise zum FC St.Gallen

Bild: PD

(dar/pd) Jetzt ist es definitiv: Élie Youan kommt nach St.Gallen. Bereits am Donnerstag vermeldeten französische Medien, dass der FC Nantes Youan in die Ostschweiz verleiht. Jetzt hat der FC St.Gallen die Leihgabe in einer Medienmitteilung in einer Medienmitteilung bestätigt. Der FCSG verpflichtet den 21-jährigen Stürmer. Anschliessend hat der FCSG eine Kaufoption.

Thody Élie Youan, dessen Eltern aus der Elfenbeinküste stammen, ist in Nantes geboren und aufgewachsen. Beim FC Nantes durchlief er sämtliche Nachwuchsstufen. Im Mai 2019 debütierte er für die erste Mannschaft in der Ligue 1. Auch in der vergangenen Saison, die wegen der Coronakrise abgebrochen wurde, kam er zu einigen Einsätzen in der höchsten französischen Liga. Ausserdem absolvierte er mehrere Spiele für die Nachwuchsauswahlen Frankreichs (U18/U19/U20).

Sportchef Alain Sutter lässt sich in der Mitteilung mit den Worten zitieren:

«Wir sind sehr froh, dass wir unsere Mannschaft mit Thody Élie Youan ergänzen können. Er ist ein junger Spieler mit viel Potenzial, der uns in der Offensive weitere Optionen bietet»

Die bisherigen Transfers

Der FC St.Gallen hat bis anhin einige Spieler auf die neue Saison hin verpflichtet. Bereits kurz nach Saisonende war klar, dass Florian Kamberi in die Ostschweiz zurückkehrt. Ebenfalls verpflichtet wurde mit Kwadwo Duah vom FC Wil eine weitere offensive Kraft. Ebenso im Angriff eingesetzt wird wohl Boubacar Faye Traorè, der zuletzt bei Hapoel Kfar Saba in der höchsten Spielklasse Israels unter Vertrag stand.

In der Defensive verpflichtete der FC St.Gallen bis anhin den 26-jährigen Basil Stillhart vom Super-League-Absteiger FC Thun. Stillhart ist defensiver Mittelfeldspieler, kann allerdings auch in der Innenverteidigung eingesetzt werden. Für Stillhart ist der Transfer eine Rückkehr in die Ostschweiz: Von 2012 bis 2018 spielte er beim FC Wil, aus dessen Nachwuchs er stammt. Und nicht zuletzt verpflichtete der FCSG Torhüter Lukas Watkowiak vom SV Wehen Wiesbaden aus der 2. Bundesliga.

Gleichzeitig sind die bisherigen Abgänge gewichtig: Captain Silvan Hefti wechselt zu den Berner Young Boys, Ermedin Demirovic verlässt die Ostschweizer in Richtung Deutschland und stürmt nächste Saison für den SC Freiburg. Und Cedric Itten wechselt nach Schottland zu den Glasgow Rangers.