Ein Leben für den Genuss

«Was ist das Leben ohne Genuss?», fragt der Thurgauer Winzer Roland Lenz. Und Wein steht für den Biowinzer des Jahres zuvorderst, wenn es um Genuss geht.

Kaspar Enz
Merken
Drucken
Teilen
Weinbauer Roland Lenz beim Wümmet. (Archivbild: Reto Martin)

Weinbauer Roland Lenz beim Wümmet. (Archivbild: Reto Martin)

ISELISBERG. Schon vor 20 Jahren war für Karin und Roland Lenz klar, dass der Wein von ihrem frisch erworbenen Weingut in Iselisberg Bio sein soll. Sie wählten aber einen steinigen Weg. Der Bioweinbau steckte noch in den Kinderschuhen, sagt Roland Lenz im Interview. Und nach einer Missernte 1999 gab er Bio vorläufig auf. Doch bald darauf kehrte er auf den einst eingeschlagenen Weg zurück. Heute ist das Weingut Lenz das grösste Bioweingut der Schweiz – aber nicht nur hier. Auch ein Weingut in Chile gehört dazu.

Schon seit einigen Jahren heimsten Lenz' Weine immer wieder Auszeichnungen ein, besonders stolz macht ihn aber wohl, dass das Weingut Lenz vom Weinmagazin «Vinum» und Bio Suisse zum Bioweingut des Jahres gekrönt wurde und viele seiner Weine in den vorderen Rängen des Wettbewerbs landeten – auch der beste biologische Rotwein der Schweiz stammt von hier.

Auch weiterhin setzt Lenz kompromisslos auf Bio, allen Zweiflern zum Trotz. Und im Bio sieht er auch die Zukunft des Schweizer Weins. Denn der Kunde verlangt nach regionalem und biologischem Wein. Hier habe die Schweiz allerdings noch Nachholbedarf, sagt er im Interview.

Mehr zum Thema in der Ostschweiz am Sonntag vom 27. September.