Ein Jass zu Wasser

Leute

Drucken

Jahrelang hat sie im Schweizer Fernsehen die Sendung «Samsch­tig-Jass» moderiert und dabei mit ihren Gästen gejasst. Dadurch wurde Monika Fasnacht zur Jasserin der Nation. Am vergangenen Montagnachmittag spielte sie allerdings nicht selber, sondern war für den Betrieb eines Jass-Turniers mit 112 Teilnehmern verantwortlich. Dieses fand nicht etwa in einem Lokal statt, sondern im Saal des Schiffs Schaffhausen, das von der Stadt Schaffhausen aus Kurs auf Diessenhofen nahm. Organisiert wurde das Jass-Schiff vom Förderverein der Schifffahrtsgesellschaft Untersee und Rhein. An der Veranstaltung wurde Monika Fasnacht von ihrem Partner Reto May und ihrem Hund Filou begleitet. Zusammen mit May or­ganisiert die Jass-Päpstin in der Schweiz und über die Landesgrenzen hinaus erfolgreich Jass-Tage und -Wochen. An Land und zu Wasser. (rsc)