Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Ein Appenzeller…

Ein Appenzeller namens Hummler, war ein rasanter Weltenbummler, und auf das Reisen ganz versessen. Jüngst eben noch bei den Tscherkessen, war er nun bei den Rifkabylen und suchte schon nach neuen Zielen. Sein Bruder Emil bat derweil
Hr Eugen Auer Portraet für Gwondrig (Bild: Martina Basista)

Hr Eugen Auer Portraet für Gwondrig (Bild: Martina Basista)

Ein Appenzeller namens Hummler,

war ein rasanter Weltenbummler,

und auf das Reisen ganz versessen.

Jüngst eben noch bei den Tscherkessen,

war er nun bei den Rifkabylen

und suchte schon nach neuen Zielen.

Sein Bruder Emil bat derweil

am Sitterstrand um Petri Heil,

wo er an jedem freien Tag

der Fliegenfischerei oblag

und froh in der Natur genoss,

was piepste, zwitscherte und spross.

Einst dachte Hummler ganz spontan,

ich nehme mich des Emil an

und zeige ihm statt der Natur

Dubai, Bahrain und Singapore,

das Resultat jedoch war bitter,

denn Emil träumte von der Sitter,

und bat, von Dubai mitgenommen,

den Bruder an den Fluss zu kommen,

um selber einmal zu erleben,

wie Mücken auf dem Wasser schweben.

Der Bruder lehnte rundweg ab

und sagte Emil kurz und knapp,

was ich dort unten schauen soll,

ist ohne Zweifel grauenvoll.

So ist das, was uns glücklich stimmt,

und man für Glück in Anspruch nimmt,

für jeden Einzelnen hinieden

sehr verschieden.

Eugen Auer

Eine Auswahl der Glossen von Eugen Auer ist

in Buchform erschienen. «Ein Appenzeller namens…»,

Bände 2 und 3 sowie eine CD, ist im Buchhandel

oder unter www.appenzellerzeitung.ch erhältlich.

Band 4 erscheint im Herbst.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.