Ehrliche Finderin von 15'000 Franken

UZNACH. Am Dienstag hat ein 54-jähriger Mann bei der Polizeistation Uznach den Verlust von 15'000 Franken gemeldet. Er nahm an, dass ihm das Geld gestohlen wurde. Am Abend meldete sich eine Frau bei der Polizei, die das Geld gefunden hatte.

Merken
Drucken
Teilen

Der 54-Jährige wollte nach 15 Uhr bei der Bank eine grössere Einzahlung tätigen. Das Geld verpackte er in eine Sichtmappe und legte diese auf die Rückbank seines Autos. Bevor er die Einzahlung tätigte, war er noch mehrere Couverts bei der Post ein. Das Auto liess er unverschlossen. Danach holte er die Sichtmappe aus dem Auto und ging damit zur Bank. Dort merkte er, dass das Geld fehlte. Bei der Polizeistation Uznach wollte er anschliessend den vermeintlichen Diebstahl melden.

Am Abend meldete sich bei der Polizei eine 54-jährige Frau. Sie hat das Geld unter der Arkade zwischen der Bank und der Post gefunden. Sie übergab das Geld nach der Arbeit der Kantonspolizei St.Gallen. (kapo/rr)