Ehre für Demenzpionierin

Leute

Merken
Drucken
Teilen

Demenz ist ein Thema, das immer mehr Menschen beschäftigt. Eine Person, die sich in diesem Bereich seit Jahren engagiert, ist Margrit Raimann. Die diplomierte Gerontologin und Sozialarbeiterin hat das Zentrum Wiitsicht gegründet, das unter anderem eine Tagesstätte in Grabs und eine Pflegewohngruppe in Trübbach betreibt. Am Montagabend folgte der Ritterschlag für ihr Engagement zu Gunsten von Menschen mit Demenz: Raimann wurde von der Zürcher Paradies-Stiftung mit einem Anerkennungspreis im Wert von 30000 Franken ausgezeichnet. «Das ist eine enorme Ehre für uns», sagt sie. Getragen wird das Zentrum Wiitsicht von der Stiftung Marai, die ebenfalls von ihr gegründet wurde. Zum Zentrum gehört auch die Beratungsfachstelle Demenz Werdenberg- Liechtenstein-Sarganserland. «In dieser Art sind wir einzigartig», sagt Raimann. (ch)