EBNAT-KAPPEL: 73-Jähriger schläft am Steuer ein und kollidiert mehrmals

Ein 73-Jähriger ist am Montag in Ebnat-Kappel während der Autofahrt eingeschlafen. Nach mehreren Kollisionen kam das Auto an einer Umzäunung zum Stillstand. Der Mann blieb unverletzt.

Drucken
Teilen
Am Auto des 73-Jährigen entstand Totalschaden von rund 10‘000 Franken. (Bild: Kapo SG)

Am Auto des 73-Jährigen entstand Totalschaden von rund 10‘000 Franken. (Bild: Kapo SG)

Der 73-Jährige war von Wattwil in Richtung Stein unterwegs. Auf der Höhe des Kraftwerks Trempel schlief der Mann gemäss eigenen Angaben am Steuer ein. Wie die St.Galler Kantonspolizei schreibt, kam sein Auto daraufhin rechts von der Fahrbahn ab, kollidierte mit einem Leitpfosten, einem Verkehrsteiler, mit einer Signaltafel und prallte schliesslich gegen die Umzäunung oberhalb des Tunnelportals der Südost Bahn.

Der Fahrer blieb beim Selbstunfall unverletzt. Am Auto entstand Totalschaden von rund 10‘000 Franken. Die Drittschäden wurden gemäss Polizei noch nicht beziffert. (kapo/lex)