E-Scooter verursacht Brand in Steinacher Wohnung – eine Person verletzt

Am frühen Donnerstag ist es in Steinach zu einem Brand in einer Attikawohunung gekommen. Wie die Polizei mitteilt, ist die mutmassliche Brandursache der Akku eines E-Scooters.

Drucken
Teilen
Die mutmassliche Brandursache: ein E-Scooter.

Die mutmassliche Brandursache: ein E-Scooter.

Kapo SG

(tn) In einer Medienmitteilung schreibt die Kantonspolizei St.Gallen, dass der 56-jährige Bewohner der Wohnung durch ein Geräusch mitten in der Nacht geweckt worden sei. Als er dem Geräusch auf den Grund gehen wollte, war seine Wohnung nach eigenen Angaben bereits voller Rauch. Die darauf alarmierten Rettungskräfte evakuierten die zwei aneinandergebauten Mehrfamilienhäuser. Der 56-Jährige musste über die Dachterasse evakuiert werden. Die örtliche Feuerwehr stellte in der stark verrauchten Wohnung einen beschädigten E-Scooter fest, dessen Akku mutmasslich den Brand ausgelöst hat.

Schwere Rauchgasvergiftung

Der 56-jährige Mann wurde vom Rettungsdienst mit Verdacht auf eine schwere Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht. Die Attikawohnung ist nicht mehr bewohnbar, der genaue Schadensbetrag ist noch unbekannt. Die restlichen Wohnungen konnten in der Zwischenzeit wieder freigegeben werden.

Die alarmierten Einsatzkräfte evakuierten zwei angrenzende Häuser.

Die alarmierten Einsatzkräfte evakuierten zwei angrenzende Häuser.

Kapo SG

Das Kompetenzzentrum Forensik der Kantonspolizei St.Gallen untersucht nun die genaue Brandursache. Im Einsatz standen nebst mehreren Patrouillen der Kantonspolizei St.Gallen, die örtlichen Feuerwehren mit rund 50 Personen sowie zwei Rettungswagen.