Düsterer Kirchenmusiker

Leute

Drucken
Teilen

«Best Talent im Monat Mai»: Mit dieser Auszeichnung hat SRF 3 den Rheintaler Sänger Crimer geehrt. Alexander Frei, wie der Ostschweizer Newcomer eigentlich heisst, hat die vom Radiosender gestellte Aufgabe «Spielt an einem ungewöhnlichen Ort und filmt euch dabei» am besten gelöst und so seine zwei Konkurrenten Panda Lux und Jack Slamer um die Monatsauszeichnung gebracht. Er verpasste seinem Hit «Brotherlove» einen düsteren Anstrich und filmte sich in einer kleinen Kirche – zur Begeisterung des Senders. Crimers schrille Kleidung und die für ihn typische Mittelscheitel-Frisur kommen auch mit der indirekten Beleuchtung in der Kirche gut zur Geltung. Genauso wie sein «Hüftschwung out of control», wie der 27-Jährige seinen Tanzstil nennt. Crimer geht andere Wege – doch die kommen an. Erst recht, wenn er in eine Kirche geht. (sba)

Aktuelle Nachrichten