Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

«Du bist für unser Land ein Glücksfall»: So freut sich die Ostschweiz mit Karin Keller-Sutter

Für die Ostschweiz ist es eine Art verfrühtes Weihnachtsgeschenk: Nach Jahren des Wartens ist die Region endlich wieder in der Landesregierung vertreten. Die Freude über Karin Keller-Sutters Wahl in den Bundesrat ist gross. Deshalb lassen es sich bekannte Ostschweizer, ehemalige Weggefährten und Politkollegen nicht nehmen, KKS zu gratulieren.
Stephanie Martina, Odilia Hiller

Paul Rechsteiner, St.Galler SP-Ständerat

Bild: Ralph Ribi

Bild: Ralph Ribi

«Dass Karin Keller-Sutter derart deutlich gewählt wurde, ist für St.Gallen eine grossartige Sache. Sie ist eine hervorragende Wahl. Ihr ist es als Ständerätin gelungen, nicht nur die St.Galler Anliegen zu vertreten, sondern auch Lösungen für die ganze Schweiz zu finden. Diese Fähigkeit tut dem Bundesrat gut.»

Daniel Fässler, Innerrhoder Landammann und CVP-Nationalrat

Bild: Thomas Delley

Bild: Thomas Delley

«Ich gratuliere Karin Keller-Sutter herzlich zur glanzvollen Wahl. Heute ist auch ein Freudentag für die Ostschweiz. Denn ich zähle darauf, dass die neue Bundesrätin ihre Herkunft nicht vergisst und sich nach Kräften auch für die von Schaffhausen bis Graubünden reichende Ostschweiz einsetzt.»


Sabine Bianchi, Mediensprecherin Open Air St.Gallen

Bild: Urs Bucher

Bild: Urs Bucher

«Ich freue mich riesig über die Wahl, als Ostschweizerin und als Frau. Ich wünsche Karin, dass sie ihrem liberalen Kompass treu bleiben kann und hoffe, dass viele Frauen in der Schweiz diese Wahl als Motivation sehen werden: dass es sich trotz Rückschlägen lohnt, sich politisch zu engagieren!»


Cornelia Komposch, Thurgauer Regierungspräsidentin (SP)

Bild: Andrea Stalder

Bild: Andrea Stalder

«Wir freuen uns aus zwei Gründen über die Wahl von Karin Keller-Sutter: Erstens, weil eine Frau gewählt wurde. Und zweitens, weil die Ostschweiz durch KKS mit einer starken und kompetenten Stimme endlich wieder im Bundesrat vertreten ist. Es ist ein guter Tag für die Ostschweiz und für die Frauen.»


Markus Büchel, St.Galler Bischof

Bild: Mareycke Frehner

Bild: Mareycke Frehner

«Ich freue mich sehr über diese Wahl. Schade ist nur, dass Karin Keller-Sutter nicht mehr so selbstverständlich präsent ist in der Region wie bisher. Für die neue verantwortungsvolle Aufgabe wünsche ich ihr viel Kraft, Freude und Gottes reichen Segen. Und dass Karin auch künftig Zeit findet für entspannende Spaziergänge mit ihrem Mann Morten und Picasso.»

Bruno Zanga, Kommandant Kantonspolizei St.Gallen

Bild: Samuel Schalch

Bild: Samuel Schalch

«Eine grosse politische Karriere hat heute den Glanzpunkt erreicht. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kantonspolizei St.Gallen freuen sich über die Wahl ihrer ehemaligen Departementsvorsteherin zur Bundesrätin. Wir wünschen Karin Keller-Sutter alles Gute in der neuen Aufgabe.»

Aurelia Frick, Regierungsrätin Fürstentum Liechtenstein

Bild: Salvatore Di Nolfi

Bild: Salvatore Di Nolfi

«Ich wünsche Karin Keller-Sutter eine glückliche Hand und Freude im Bundesrat! Wir kennen uns seit vielen Jahren, und ich freue mich, mit ihr zusammen die enge und freundschaftliche Verbindung zwischen Vaduz und Bern weiter zu vertiefen. Diese Wahl ist ein starkes Zeichen für Frauen.»


Yvonne Gilli, ehemalige St.Galler Nationalrätin (Grüne)

Bild: Gian Ehrenzeller

Bild: Gian Ehrenzeller

«Ich gratuliere Karin Keller-Sutter zur Wahl und wünsche ihr Kraft für die kommenden Jahre. Meine Erwartung deckt sich mit den Aussagen von Frau Keller-Sutter. Als Mitglied einer Kollegialbehörde wünsche ich Mut, auch schwierige Entscheidungen mitzutragen und der Bevölkerung zu dienen.»


Andrea Caroni, Ausserrhoder FDP-Ständerat

Bild: Alessandro della Valle

Bild: Alessandro della Valle

«Ich freue mich sehr, dass Karin Keller-Sutter im ersten Wahlgang gewählt wurde. Und als Freisinniger freut es mich natürlich auch, dass sie mit 154 Stimmen das schönste Resultat des Tages erreicht hat. Bei Karin Keller-Sutter steht fest: Sie ist für den Bundesrat gemacht.»


Walter Müller, St.Galler FDP-Nationalrat

Bild: Michel Canonica

Bild: Michel Canonica

«Für die Ostschweizer ist heute ein Freudentag. Wir haben endlich wieder eine Vertretung im Bundesrat. Es ist wie Ostern und Weihnachten zusammen. Mich freut es für Karin, für den Kanton St.Gallen und für den Bund. Karin Keller-Sutter leistet hervorragende Arbeit, und ich bin überzeugt, dass sie sich in Bundesbern für gute Lösungen einsetzen wird.»

Bettina Surber und Laura Bucher, St.Galler SP-Kantonsrätinnen und Co-Fraktionspräsidentinnen der SP-Grüne-Fraktion

Bild: Regina Kühne

Bild: Regina Kühne

«Wir wünschen Karin Keller-Sutter als Bundesrätin Unabhängigkeit und Zeit. Unabhängigkeit, um die ganze Bevölkerung zu vertreten: die Ost- und die Restschweiz, Arbeitgeber wie Beschäftigte. Und genug Zeit für überlegte Entscheide – und für sich selbst.»


Paul Signer, Ausserrhoder Landammann (FDP)

Bild: Ennio Leanza

Bild: Ennio Leanza

«Gratulation zur grandiosen Wahl! Bundesrätin Karin Keller-Sutter bringt den spezifischen Blick und die Position der Ostschweiz in die bundesrätlichen Entscheide ein – auch wenn sie für das ganze Land denken und handeln wird. Unser Landesteil wird das mit Sicherheit spüren.»


Edith Graf Litscher, Thurgauer SP-Nationalrätin

Bild: Donato Caspari

Bild: Donato Caspari

«Mit KKS ist eine starke Ostschweizer Frau gewählt worden. Ich bin überzeugt, sie wird die Schweiz im In- und Ausland sehr gut repräsentieren. Meiner Meinung nach ist es wichtig, dass im Bundesrat alle Landesteile vertreten sind. Insofern ist KKS ein Aushängeschild, ein Leuchtturm für die Region, der auch auf uns ausstrahlt.»

Marianne Kleiner, ehemalige Ausserrhoder FDP-Nationalrätin

Bild: Ralph Ribi

Bild: Ralph Ribi

«Wer als junge Frau Dolmetscherin wird, ist gewillt, anderen zuzuhören, sie zu verstehen und zu übersetzen. Mit dieser in der Politik seltenen Gabe ist KKS eine beispiellose politische Laufbahn gelungen. Als Regierungsrätin wurde sie in St.Gallen verehrt. Gleiches wünsche ich ihr als Bundesrätin!»

Hansjörg Walter, ehemaliger Thurgauer SVP-Nationalrat

Bild: pd

Bild: pd

«Bravo, Karin! Mit grosser Freude gratuliere ich Dir zur glänzenden Wahl, wünsche Dir viel Kraft für die hohen Belastungen, gutes Geschick für die politischen Herausforderungen und die nötige Gelassenheit. Welches Departement du auch führen darfst, du bist für die Ostschweiz und unser Land ein Glücksfall.»

Barbara Gysi, St.Galler SP-Nationalrätin

Bild: Peter Schneider

Bild: Peter Schneider

«Die Wahl von Keller-Sutter freut mich sehr. Seit Jahren erleben wir sie hier in Bern als eine Person, die bereit ist, auf andere zuzugehen und Kompromisse zu finden. Ich bin sicher, sie wird als Bundesrätin einen guten Job machen. Auch für die Ostschweiz ist es wichtig, mit einer starken Persönlichkeit im Bundesrat vertreten zu sein. Aber man darf nicht die Illusion haben, dass sie Regionalpolitik machen wird.»

Stefan Kölliker, St.Galler Regierungspräsident (SVP)

Bild: Regina Kühne

Bild: Regina Kühne

«Es ist eine riesige Freude für den Kanton St.Gallen und für die Ostschweiz, 32 Jahre nach Kurt Furgler wieder eine St.Galler Bundesrätin zu haben. Es freut mich, dass unsere Region mit einer so hervorragenden Politikerin im Bundesrat vertreten ist.»


Mehr zur Wahl von Karin Keller-Sutter:

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.