Drei wollen für die SP in die Regierung

ST. GALLEN. Der Sitz von Kathrin Hilber – sie hatte Ende September bekanntgegeben, dass sie im März 2012 nicht mehr zu den Wahlen antreten wird – ist begehrt. Bereits stehen drei Sozialdemokraten bereit, die gerne ihre Nachfolge in der St. Galler Regierung antreten würden.

Merken
Drucken
Teilen
Fredy Fässler (Bild: pd)

Fredy Fässler (Bild: pd)

ST. GALLEN. Der Sitz von Kathrin Hilber – sie hatte Ende September bekanntgegeben, dass sie im März 2012 nicht mehr zu den Wahlen antreten wird – ist begehrt. Bereits stehen drei Sozialdemokraten bereit, die gerne ihre Nachfolge in der St. Galler Regierung antreten würden.

Sitz der Hauptstadt halten

Die Stadtpartei der SP hat gestern abend etwas überraschend Fredy Fässler als möglichen Regierungskandidaten nominiert. Der 52-Jährige ist in St. Gallen aufgewachsen und hier als Rechtsanwalt tätig. Er sitzt seit 1992 im Kantonsrat und war bereits in der Vergangenheit immer wieder als möglicher Kandidat für die Exekutive gehandelt worden. Mit Fässler erhebt die SP-Stadtpartei den Anspruch, den einzigen Regierungssitz der Kantonshauptstadt weiter halten zu können. Das sei angesichts kommender Probleme wichtig, hiess es gestern abend.

Vom See in die Pfalz

Einige Stunden älter ist das Interesse des Goldachers Felix Gemperle am Regierungsamt. Die SP des Wahlkreises Rorschach hat ihn gestern vormittag zuhanden der Kantonalpartei als Kandidaten vorgeschlagen. Der 50jährige Gemperle gehört seit 1997 dem Kantonsparlament an; seit September 2010 ist der Mitglied der Finanzkommission. Während zehn Jahren hatte er sich als Schulrat in Goldach für die Volksschule engagiert. Gemperle arbeitet bei den SBB als Leiter der Verkaufsregion Säntis-Bodensee mit Sitz in St. Gallen.

Fraktionschefin kandidiert auch

Erste Bewerberin für den frei werdenden Sitz in der Regierung war Barbara Gysi. Die 47-Jährige ist seit 2001 Mitglied des Wiler Stadtrats und leitet das Departement Soziales, Jugend, Alter. Seit acht Jahren politisiert sie zudem im Kantonsparlament; seit Januar 2009 führt sie die Fraktion.

Die SP-Kantonalpartei entscheidet Ende Monat, wen sie ins Rennen um die Nachfolge von Kathrin Hilber schickt. Die Wahl der Regierung findet Mitte März 2012 statt. Gesundheitschefin Heidi Hanselmann – ebenfalls Vertreterin der SP – kandidiert für eine dritte Amtsdauer. (rw/vre)

Felix Gemperle (Bild: pd)

Felix Gemperle (Bild: pd)